Ein eigenes LRS-Team am Gymnasium Kerpen – bestehend aus entsprechend weitergebildeten DeutschLehrerinnen und -Lehrern – hilft Schülerinnen und Schüler weiter, die größere Probleme mit der Rechtschreibung und/oder beim Lesen haben, und berät ebenso auch die Eltern betroffener Kinder.
Die Hilfe umfasst zum einen die schulinterne Diagnose von LRS, welche eine Voraussetzung für einen
Nachteilsausgleich und evtl. Schutzmaßnahmen (in der Sekundarstufe I) darstellt. Schülerinnen und Schüler, bei
denen die Fachlehrerinnen und Fachlehrer sowie Eltern über einen längeren Zeitraum erhebliche Probleme in
der Rechtschreibung und/oder beim Lesen feststellen, können für das schulinterne und zurzeit kostenfreie LRSDiagnoseverfahren angemeldet werden. Getestet wird mit standardisierten, gebräuchlichen Testverfahren
(etwa Hamburger Schreibprobe) in zwei Durchgängen. Wird beim ersten Durchgang ein deutlich unterdurchschnittliches Ergebnis erzielt, werden in einem zweiten Durchgang weitere Tests durchgeführt. Die Besprechung der Ergebnisse findet jeweils in einem persönlichen Gespräch mit der Schülerin/dem Schüler statt.
Zum anderen können Schülerinnen und Schüler, bei denen eine LRS festgestellt wurde, in einem speziellen
Kursus weitere Unterstützung erhalten (Verfügbarkeit von Plätzen vorausgesetzt; die Zahl der Teilnehmerinnen
und Teilnehmer ist begrenzt). Dieser sogenannte LRS-Kursus wird in der Regel nach acht bis zwölf Wochen
eines neuen Schuljahres installiert und im Umfang von einer Wochenstunde angeboten. Das LRS-Team
entwickelt in diesem Rahmen bei Bedarf auch individuelle Förderpläne, hilft bei der Auswahl von Übungen und
begleitet die Umsetzung von Fördermaßnahmen.
Darüber hinaus können Schülerinnen und Schüler mit LRS oder einer erheblichen Rechtschreib-Schwäche ab
dem Schuljahr 2015/16 mit dem neuen Online-Angebot Delfino auch weitgehend selbstständig trainieren. Ein
Zugang zu dem externen Onlineportal, über das verschiedene Übungen bereitgestellt werden können, ist über
das LRS-Team möglich. Eine Lehrkraft des LRS-Teams begleitet die Delfino-Übungen (soweit verfügbar).

AnsprechpartnerInnen: Alexandra Heidtmann, Silke Köllmann, Holger Müller-Hillebrand
E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!