Sekundarstufe I

Grundsätzlich werden in der Sekundarstufe I (Jahrgangsstufe 5 bis 9) im Vormittagsbereich (I. - III. Block) alle ausfallenden Unterrichtsstunden vertreten.

Dabei werden nach Möglichkeit FachlehrerInnen eingesetzt, die ihre KollegInnen vertreten. Stehen keine FachlehrerInnen zur Verfügung, werden Lehrkräfte eingesetzt, die die Klasse in einem anderen Fach unterrichten. Ist dies auch nicht möglich, wird eine fachfremde Lehrkraft eingesetzt.

In den Vertretungsstunden findet grundsätzlich Unterricht statt. Falls der/die FachlehrerIn keine Aufgaben für ihre/seine Klassen gegeben hat, unterrichtet die/der VertretungslehrerIn eines ihrer/seiner Unterrichtsfächer oder greift auf das Material der von den Fachschaften erstellten Vertretungsordner zurück. Diese sind meist so konzipiert, dass der Unterricht auch fachfremd erteilt werden kann.

In der Jahrgangsstufe 5 und 6 wird auch der Nachmittagsunterricht vertreten, ausgenommen der AGs am Montag und am Donnerstag. Für den Nachmittagsunterricht in den Jahrgangsstufen 7 bis 9 erhalten die SchülerInnen nach Möglichkeit Aufgaben, die sie im Workshop oder zu Hause erledigen. Im Workshop erhalten sie Unterstützung durch LehrerInnen verschiedener Fächer.

 

Sekundarstufe II

Der Unterricht in der Sekundarstufe II wird grundsätzlich nicht vertreten. Die SchülerInnen nutzen diese Zeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten (EVA).

Hierbei erhalten sie entweder Aufgaben durch ihre FachlehrerInnen per Email oder durch Arbeitsblätter vor dem Lehrerzimmer oder haben bereits zu Beginn des Halbjahres von ihrer/m FachlehrerIn mitgeteilt bekommen, welches Material bei Unterrichtsausfall sinnvoll bearbeitet werden soll. Haben die SchülerInnen keine Aufgaben durch ihre/n FachlehrerIn, nutzen sie die Unterrichtszeit zum Nacharbeiten und Festigen bereits besprochener Themengebiete. Zum EVA bietet sich unter anderem das Selbstlernzentrum an.

 

Längerfristiger Unterrichtsausfall Sekundarstufe I und II

Ist ein längerfristiger Ausfall einer/s KollegenIn absehbar, wird unabhängig von Sekundarstufe I oder Sekundarstufe II die/der FachlehrerIn durch eine Fachlehrkraft ersetzt, die die Vertretung dauerhaft bis zur Rückkehr der/s ausfallenden LehrerIn übernimmt.