Reisen in andere Länder - das gehört heutzutage nicht gerade zu einer seltenen Beschäftigung. So kann man bei Umfragen in den verschiedensten Klassen immer wieder feststellen: Unsere Schüler kommen ganz schön rum in der Welt. Aber: Die Begegnung mit dem einzigartigen, dem Landestypischen, geschieht häufig nur auf organisierten Folklore-Veranstaltungen oder bei zügig absolvierten Besichtigungstrips. Kontakte zu Menschen des Landes bekommt man nur, wenn diese als Kellner oder Eisverkäufer tätig sind. Das ist bei einem Schüleraustausch anders, können hier doch Erfahrungen und Erlebnisse vermittelt werden, die der "Reisealltag" den Schülern nicht bietet.

Unsere Schule bietet vielfältige Austauschmöglichkeiten an, die teilweise auf eine jahrzehntelange Historie zurückblicken lassen. So feierten wir Im Jahr 2016 in einem gemeinsamen Festakt die 40-jährige Schulpartnerschaft mit unserer Partnerschule in Nottingham und nachträglich die 30- bzw. 20-jährige Partnerschaft mit unseren beiden Partnerschulen in Texas. Die Austauschprogramme mit den US-amerikanischen Schulen werden seit 1985 vom German American Partnership Program (GAPP) unterstützt.
Schüleraustausche schaffen ein Klima von gegenseitigem Verständnis; die SchülerInnen lernen so Land und Leute im Alltag kennen; sie können Sprache anwenden; oftmals entstehen persönliche Partnerschaften und nicht selten sogar Freundschaften. Die modernen Medien helfen dabei, schneller Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen.
Die am Austausch beteiligten SchülerInnen nehmen am Unterricht in den Partnerschulen teil, sie leben in den Gastfamilien, erleben gemeinsam die Kultur des Partnerlandes und führen Besichtigungsprogramme durch. Somit werden auch andere Unterrichtsfächer als die Sprachen in den Austausch einbezogen.

Ziel muss es weiterhin auch sein, den SchülerInnen Auslandspraktika zu ermöglichen. Diese wurden bisher mehrmals erfolgreich im Zusammenhang mit dem Nottingham-Austausch durchgeführt: Unsere SchülerInnen absolvierten Praktika in Nottingham, und wir konnten englischen Schülerinnen und Schülern Praktika im Kerpener Raum vermitteln.
Zu unserem Verständnis von einer Schulpartnerschaft gehört auch die Hilfe, z. B. die Unterstützung einer Partnerschule aus Geldern des sogenannten Hungermarsches.

Informationen über die aktuellen Austauschprogramme (Schuljahr 2017/18, Stand 12/2017)

zum Download als .pdf.

 

Partnerschulen 

 
Land
 
Ort/Region
 
Schule
 
Berichte & Informationen
Argentinien Buenos Aires Pestalozzi-Schule,Hoelters-Schule  
Chile Santiago Deutsche Schule Santiago  
China Hangzhou Yuhang Tangqi No. 2 Middle School  
England Nottingham West Bridgford School Austausch 2015 (40 Jahre)
Frankreich Briey Collège et Lycée  de l ́Assomptio Austausch 2017
Frankreich Côte d‘Azur Collège-Lycée im Großraum Nizza  
Frankreich La Roche sur Yon Collège Richelieu Reisebericht (.pdf), SelfieContest (.pdf), Werbeplakat (.pdf)
Italien Verona Istituto Luigi Einaudi  
Litauen Vilnius Vilniaus Salomejos Neries Gimnazija  
Nicaragua Corinto Centro de Menores Informationen (Stand 2018)
Polen Oswiecim Miejskie Gimnazjum Nr.3  
Russland St. Petersburg Schule Nr. 605  
Spanien Gran Canaria IES Tamogante Sardina  
Spanien Murcia (Yecla) IES Felipe IV  
USA Texas

Waco High School (gerade Jahre)

Temple High School (ungerade Jahre)

 
USA Pensylvania Pottsgrove High School