…mehr als „Reli“ und „Beten“

Seit etwa 40 Jahren gibt es Schulpfarrer am Gymnasium der Stadt Kerpen. In den Anfängen für die beiden großen christlichen Konfessionen, jetzt aufgrund der veränderten Personalsituation innerhalb der katholischen Kirche nur noch von evangelischer Seite.

Der Schulpfarrer kümmert sich in erster Linie um die Erteilung von Religionsunterricht und veranstaltet in Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen die regelmäßigen Schulgottesdienste im Jahreszyklus.

Darüber hinaus ist er eingebunden in das große Team der beratenden Lehrer und Lehrerinnen. Als Schulpfarrer berät im seelsorgerlichen Gespräch in sogenannten Krisen- und Übergangssituationen. Gesichert durch das Beichtgeheimnis ( das in der Bundesrepublik gesetzlich gesichert ist und  auch gegenüber staatlichen Stellen und den Erziehungsberechtigten gilt!)  gibt es die Möglichkeit für Schüler wie Lehrer im gemeinsamen Gespräch nach den Ursachen möglicher persönlicher Krisen zu suchen und Lösungsstrategien zu erarbeiten.

Unabhängig von der Konfession ist somit Gelegenheit gegeben, im gesicherten Raum des seelsorgerlichen Gesprächs auch unangenehmste Dinge zur Sprache zu bringen.

Herbertz2

 

 

 

Unser Schulpfarrer ist Herr Herbertz.