Neuigkeiten

UptoDate Logo 2018 10 4

Ihr mögt Euch vielleicht fragen, was sich hinter solch einer Überschrift verbirgt? Ganz einfach: drei mal spannender Lesestoff. Da wäre zum einen die Kurzgeschichte Im nächsten Augenblick zu nennen. Unvorhersehbar gewendet, hinterlässt sie beim Leser ein Gefühl der Ratlosigkeit. Die keineswegs geradlinig verlaufenden Biographie eines Boxers wird im 1. Teil von K.O. nachgezeichnet. Fortsetzung folgt! Und zu guter letzt behandelt ein weiterer zeitkritischer Artikel unsere Wegwerfgesellschaft: Plastik - überall zu finden und unvermeidbar? Viel Spass beim Schmökern!

Und zu Eurer Erinnerung: Jeder kann bei uns veröffentlichen. Ihr dürft näher treten!

Andreas Arnolds

HeiligesMeer 2019 05 16

Am 08.04.2019 ging es für die 24 SchülerInnen des Biologie-Leistungskurses Q1 für zwei Tage zum „Heiligen Meer“. Doch was ist das „Heilige Meer“, wo liegt es und was macht man eigentlich da? Warum fährt der Biologieleistungskurs dorthin und nicht die Religionskurse?

 

Accueil Richelieu4 1 EINS

Unsere Partnerschule in La Roche-sur-Yon sucht ab nach den Sommerferien (also ab September 2019) wieder eine/n Sprachassistentin/ten, der unsere Kollegin im Deutschunterricht begleitet und unterstützt.
Diese Möglichkeit richtet sich an engagierte Schüler und Schülerinnen der Q2, die nach dem Abitur Lust haben, einmalige Auslandserfahrung zu machen.

La Roche sur Yon EINS

Seit 1980 unterhält unsere Schule ein Austauschprogramm mit dem Collège Richelieu. La Roche-sur-Yon ist die Hauptstadt des Departements Vendée und liegt zwischen Nantes und La Rochelle, etwa 30 km vom Atlantik und dem bekannten Badeort Les Sables d’Olonne entfernt.
Das Collège Richelieu ist eine katholische Privatschule, wie viele Schulen in der Vendée, und hat mit den classes européennes einen Schwerpunkt in den Sprachen Deutsch und Englisch.

Flashmob Europawoche ZWEI

Auch in diesem Jahr hat das Gymnasium Kerpen, geleitet von den Erasmus+ Schülern, ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung setzen, und zwar mit Musik!
Am Freitag, 10. Mai, fand zum Abschluss der Projektwoche in der zweiten Pause (11:30) vor dem Haupteingang ein Flashmob für mehr Toleranz statt. Besonders dabei ist, dass vier weitere Schulen (GGS Ulrichschule, Adolf Kolping Schule, Willy-Brandt-Gesamtschule Kerpen, Realschule der Stadt Kerpen) zugesagt haben, unter dem Motto „Kerpener Schulen gegen Rassismus und Ausgrenzung“ daran teilzunehmen.