schildkroeten17kl

Pünktlich zum zweiten Advent erreichen uns Fotos aus Nicaragua, die „unsere“ Schildkrötenbabies auf dem Weg in die Freiheit zeigen. Man erkennt im Sand die Spuren der kleinen Beinchen, die schon genau wissen, wohin sie müssen.

Natürlich weiß man, dass eine große Anzahl der kleinen Lebewesen die nächsten Monate nicht überleben werden. Aber trotzdem bleibt die Hoffnung, dass möglichst viele überleben und vielleicht noch viele Jahrzehnte diesen Abschnitt der Pazifikküste besuchen.

Das Nicaraguaprojekt am Europagymnasium hat ebenfalls Zuwachs bekommen, einige neue Mitarbeiterinnen und auch Mitarbeiter engagieren sich. Noch vor Weihnachten wurden drei Aktivitäten organisiert und umgesetzt: So konnte der Verkaufstand für Getränke am Elternsprechtag und am Tag der offenen Tür gut besetzt werden. Und am vergangenen Donnerstag waren wieder die Jahrgänge 5 und 6 zum Kissenkino eingeladen.

Die Fotos unserer Patenschildkröten sind für alle ein Anreiz zur Weiterarbeit. In einer der nächsten Arbeitssitzungen werden die Schülerinnen und Schüler entscheiden, ob ein kleiner Teil der Spenden für weitere Patenschaften eingesetzt wird.

Uschi Zöller