Suche:

abigag17kl

Wenn spätere Generationen ihre Eltern fragen: "Abigag - was war das denn?", dann werden sie verwirrende Antworten erhalten: "Wir haben z.B. diesen Song rausgehauen: 'Abiabiabiabituuuur, Abituuur, Abituhuhur, Abiabiabiabituuuur, Abituuur, Abituhuhur'!"

"Achso, also nach dem Abitur?" "Nein, an unserem letzten Schultag, also vor dem Abitur." "Hä, wieso singt ihr den Song denn vorher?" "Naja, wir haben die Nacht in der Schule verbracht, da gab es das eine oder andere Getränk, und da waren wir am Morgen ein bisschen verwirrt..." "Ok, warum habt ihr die Nacht in der Schule verbracht - weil ihr sie so geliebt habt?" "Och nö, das nicht, aber wir wollten einfach nur Party machen!" "Die ganze Nacht?" "Klar doch!" "Und am Morgen seid ihr dann abgehauen?" "Nee, wir mussten ja warten um rauszukriegen, ob wir unsere Abiturzulassung bekommen." "Und was habt ihr in der Wartezeit gemacht?" "Ne große Show mit Spielen und so." "Wer hat da gespielt?" "Lehrer gegen Schüler." "Welche Spiele?" "Attraktivste Lehrerin zum Beispiel." "Ok, hört sich sexistisch an, wie habt ihr das rausgefunden?" "Ach, wir haben die einfach ein Bobbycar-Rennen fahren lassen und die Siegerin war dann die attraktivste." "Witzig! Wer war die Siegerin?" "Frau Berg!" "Gab's auch den Männer-Contest?" "Klar! Die mussten sich selbst schminken. Gewonnen hat Herr Vogel - seine Klasse klatschte am lautesten!" "Und deshalb war der dann der attraktivste?" "Naja, wir hätten auch würfeln können, hätte aber keiner mitbekommen!"

Gut, die Verwirrung hielt sich dann zum Glück doch in Grenzen. Nach einer durchtanzten Nacht noch eine solche Show zu stemmen, ist echt eine Leistung! Die diesjährigen Abiturienten haben das geschafft, was - nebenbei gesagt - die letzten Jahrgänge nicht hinbekommen haben: Sie haben 90 Minuten lang fast 2000 Schülerinnen und Schüler unterhalten und ihnen dabei einen Block Unterricht erspart. Das setzt Maßstäbe für die nächsten Generationen. Wer so etwas auf die Reihe kriegt, sollte auch mit dem Abituhuhur keine Probleme haben. Jedenfalls wünschen wir unseren Abiturienten alles Gute und drücken die Daumen für die Prüfungen, die nach den Osterferien beginnen. Und dann werden wir den schlauesten Schüler prämieren - vielleicht mit einem Dickmanns-Wettessen... huch, ich glaube, ich bin verwirrt...

Text von Leon Paul, Klasse 8.8

Fotos von Max Krüger

Fotos von Bernd Woidtke

Bernd Woidtke