Angebote und Maßnahmen in der Mobilitäts- und Verkehrserziehung erfolgen am Gymnasium der Stadt Kerpen – Europaschule in den folgenden Bereichen:

Sportunterricht (alle Jgst.)

Im Rahmen des Bewegungsfeldes „Gleiten, Fahren, Rollen – Rollsport/Bootssport/Wintersport" kann im Sportunterricht auf fakultativer Ebene eine Unterrichtsreihe zum sicheren Radfahren (z.B. Radfahren in der Gruppe zur Vorbereitung einer Radtour an einem Wandertag) durchgeführt werden. Nach Absprache mit Herrn Bildhauer (Leitung AG Fahrradwerkstatt) kann im begrenzten Rahmen auf Schulräder zurückgegriffen werden – i.d.R. sollten die Schülerinnen und Schüler aber eigene Räder nutzen.

Sekundarstufe I

• Arbeitsgemeinschaft Fahrradwerkstatt (Jgst. 5-7)

Leitung: Herr Bildhauer

• Arbeitsgemeinschaft Mofa-Führerschein (ab Jgst. 9)

Leitung: Herr von Laufenberg

 • Differenzierungskurs Kraftfahrzeugtechnik (Jgst. 8 und 9)

Leitung: Herr Schützendorf

 Sekundarstufe II

• Teilnahme am Crashkurs NRW (Links: Schulministerium / Polizei) in der Qualifikationsphase 2
Organisation: Herr Bildhauer
Durchführung: Polizei und Feuerwehr des Rhein-Erft-Kreises sowie Notfallseelsorge Rhein-Erft

 Jahrgangsstufenübergreifend

• Teilnahme am Bike-to-School-Day
Organisation: Herr Bildhauer
• Teilnahme am Projekt „Stadtradeln 2018" (in der Planung)
Organisation (Schule): Herr Bildhauer
Durchführung: Stadt Kerpen

 

Tom Bildhauer

Mobilitäts- und Verkehrsbeauftragter