Telekom15kl

Frau Krome, Herr Riediger und Herr Schützendorf bei der offiziellen Verleihung durch den Vorstand der Deutschen Telekom Stiftung. (Bildquelle: Deutsche Telekom Stiftung)

Nun ist es offiziell: Das Gymnasium der Stadt Kerpen ist Mitglied im Netzwerk der Junior- Ingenieur- Akademien der Deutschen Telekom Stiftung.

Telekom15Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der Junior- Ingenieur- Akademien in Karlsruhe, die den teilnehmenden Schulen die Möglichkeit zum persönlichen Austausch von Erfahrungen und jede Menge Hilfen für die neuen Mitglieder bot, konnten die beiden Techniklehrer Frau Krome und Herr Schützendorf sowie der stellvertretende Schulleiter Herr Riediger das offizielle Zertifikat der Deutschen Telekom Stiftung entgegennehmen.

Unsere Schule ist damit eine von bundesweit nur 75 Schulen, die eine Junior-Ingenieur-Akademie anbieten. Dabei handelt es sich um Differenzierungskurse aus dem MINT-Bereich, die sich durch einen hohen Praxisbezug und eine Kooperation mit externen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft auszeichnen und dadurch die Schülerinnen und Schüler für Technik und technisch Berufe begeistern und motivieren sollen.

telekom15b kl

Gruppenfoto der Teilnehmer der Jahrestagung der Deutschen Telekom Stiftung  in Karlsruhe. (Bildquelle: Deutsche Telekom Stiftung)

Die Europaschule hatte sich in einem Wettbewerb der Deutschen Telekom Stiftung mit dem im nächsten Schuljahr erstmals angebotenen Differenzierungskurs „Kraftfahrzeugtechnik“ durchgesetzt und das begehrte Zertifikat erhalten. Verbunden mit der Zertifizierung ist eine großzügige finanzielle Förderung des Differenzierungskurses durch die Deutsche Telekom Stiftung. Durch diese Förderung ist es möglich, den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern die Unterrichtsinhalte der Themenfelder „Mechanische und elektronische Grundlagen von Kraftfahrzeugen“, „alternative Antriebe/erneuerbare Energien“ und „Technisches Zeichnen/Konstruieren“ sowie als Abschlussprojekt die Anfertigung eines eigenen Fahrzeugs weitestgehend handlungsorientiert und praxisnah zu vermitteln.

Patrick Schützendorf