Suche:

tintenherz15kl

 

2005 aus der Taufe gehoben, feiert die Junge Theater-AG in diesem Jahr Jubiläum. Fast 200 junge Schauspieler(die ganz überwiegend Schauspielerinnen waren) standen im vergangenen Jahrzehnt auf der Bühne und entführten das Publikum nach Venedig und Kroatien, in die Lausitz zur Zeit des Großen Nordischen Krieges und ins London des 16. Jahrhunderts, nach Nangijala und zum Saum des Himmels.

Sie erweckten Geschichten großer Jugendbuch-Autoren wie Michael Ende, Otfried Preußler, Mark Twain oder Astrid Lindgren zum Leben und ließen die Zuschauer mitfiebern mit deren kleinen Helden, mit Momo, der Roten Zora, Timm Thaler und Krabat , mit dem Herrn der Diebe, dem Prinzen und dem Bettelknaben, den Brüdern Löwenherz, dem Drachenreiter und den Vorstadtkrokodilen.

Für unser Jubiläum haben wir uns bereits zum dritten Mal ein Werk der derzeit wohl bekanntesten deutschen Jugendbuch-Autorin ausgesucht, Cornelia Funke.

Ich darf Sie und Euch hiermit sehr herzlich einladen zu unserem Jubiläumsstück:

Tintenherz

Samstag, 14. März 2015

Sonntag, 15. März 2015

jeweils um 17:00 Uhr in der Aula

Es ist die Geschichte des Buchbinders Mo (gespielt von Lea Fitzen), der die ungewöhnliche Fähigkeit besitzt, Figuren aus Büchern herauslesen zu können. Seiner Tochter Meggie (Grete Kind) hat er nie davon erzählt, doch als eines Nachts der geheimnisvolle Staubfinger (Eva Badem) vor der Tür steht, der Mo Zauberzunge nennt und seine Hilfe verlangt, wird Meggie mit hineingezogen in die Geschichte um ein Buch, das der finstere Capricorn unbedingt haben will. Als er deshalb sogar Mo von seinen Schergen Basta (Tamara Schmitz) und Flachnase (Viktoria Heeg) entführen lässt, macht sich Meggie zusammen mit ihrer resoluten Tante Elinor (Lilli Joachim) auf in ein düsteres Bergdorf, das von Staubfinger „das Dorf des Teufels“ genannt wird, weil dort Capricorn mit seinen schwarzen Männern haust. Wird es ihnen gelingen, Mo zu befreien? Wer ist dieser Capricorn? Können der Schriftsteller Fenoglio (Anne Lenz) und der Hirtenjunge Farid (Nafissa El Ali) dabei helfen, ihn zu besiegen? Und was hat die ganze Geschichte mit dem Verschwinden von Meggies Mutter (Giulia Weyl) vor vielen Jahren zu tun? Wer die Antworten wissen will, sollte sich unser Stück nicht entgehen lassen!  

Wir freuen uns auf Sie/Euch!

Für das Ensemble

Hartmut von Boetticher (AG-Leiter)

Mitwirkende: Grete Kind, Lea Fitzen, Eva Badem, Lilli Joachim, Nafissa El Ali, Anne Lenz, Giulia Weyl, Tamara Schmitz, Viktoria Heeg, Gereon Schaefer, Paulina Möller, Seda Demirel, Sarah Kresse, Svea Maier, Gökce Sarigöl, Roxane Rudolph, Erva Cavus, Victoria Senior, Nele Engelhard, Esranur Göcmen; Jeaninne Klütsch, Chiara Subke, Lisa-Marie Wald, Max Krüger, Ruth Weber, Carolin Becker, Michelle Billig, Anna Wulsche, Sandra Kraemer, Sevde Nur Cetinkaya, Lara Weigand, Marie Graes, Marie Boese, Celina Wendel, Cynthia Rostek, Niklas Amrein, Jens Blankenburg, Niklas Goerke, Annika Borries, Tugce Yilmaz, Lars Burgwinkel.