Ziel des gymnasialen Sprachunterrichts ist eine erhöhte Sprachkompetenz in mindestens einer Fremdsprache, vertiefte Kenntnisse in einer zweiten sind erstrebenswert, Grundkenntnisse in einer dritten wünschenswert.

Unsere Schule setzt einen Schwerpunkt in den Englischunterricht. Neben dem regelmäßigen Englischunterricht bietet unsere Schule einen bilingualen Zweig an (siehe Kapitel 2.3), durch den die SchülerInnen befähigt werden, fachliche Sachverhalte in Lernbereichen wie Wirtschaft, Geographie, Kultur, Politik und Geschichte in der Fremdsprache zu verstehen und darzustellen. Neben der erhöhten Sprachkompetenz führt diese Bildung zu verstärkter interkultureller Kompetenz. Bilingualer Unterricht bereitet Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise auf Studium und Berufsleben in einem zusammenwachsenden, jedoch sprachlich und kulturell vielfältigen Europa vor.

Unser Fremdsprachenangebot umfasst derzeit folgende Sprachen:

  • Englisch,
  • Französisch,
  • Latein,
  • Spanisch,
  • Italienisch und
  • Russisch.

Das Fremdsprachenangebot unserer Schule im Überblick nach Jahrgangsstufen:

  • Ab Klasse 5: Englisch.
  • Ab Klasse 6: Französisch oder Latein.
  • Ab Klasse 8: Differenzierungskurse Italienisch, Russisch oder Spanisch.
  • Einführungsphase: Alle Sprachen können fortgeführt werden (Voraussetzung ist, dass genügend SchülerInnen die jeweilige Sprache wählen); Französisch, Italienisch, Latein, Russisch und Spanisch können auch als neu einsetzende Sprachen gewählt werden, die dann bis zum Ende der Qualifikationsphase vierstündig unterrichtet werden.

Sprachenzertifikate und Wettbewerbe

In Arbeitsgemeinschaften und im Unterricht werden unsere Schülerinnen auf externe Sprachenzertifikate vorbereitet, die auch an unserer Schule durchgeführt werden können. In Spanisch können sie ein Sprachzertifikat erwerben, das vom spanischen Ministerium für Erziehung und Wissenschaft ausgestellt wird und in dem die Sprachkompetenz des Prüfungsteilnehmers bescheinigt wird. Solche Zertifikate gibt es ebenfalls für Englisch (Apiel; Cambridge Certificate), Französisch (DELF) und Italienisch (CELI adolescenti). Auch in diesen Fächern sind entsprechende Arbeitsgemeinschaften eingerichtet worden, um solche Zertifikate erwerben zu können.
Die Teilnahme an Fremdsprachenwettbewerben ist in den letzten Jahren ständig gestiegen. Bisher haben solche Wettbewerbe in Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch stattgefunden. Zur Unterstützung all dieser Aktivitäten ist es wünschenswert, dass immer wieder ein / eine Sprachassistent(in) zur Verfügung steht. Für jeweils ein Schuljahr hatten wir bisher Sprachassistenten für Englisch, für Schwedisch, für Spanisch und für Französisch.

Das Exzellenzlabel Certi Lingua – mehr als ein Sprachzertifikat

Seit Jahren ermöglichen wir es unseren SchülerInnen, das Exzellenzlabel Certi Lingua an unserer Schule zu erwerben. Wir betrachten Certi Lingua als ideale Gelegenheit, um SchülerInnen auf die notwendige Mobilität und Flexibilität im Zeitalter der Globalisierung vorzubereiten. Somit ist Certi Lingua für uns viel mehr als ein reines Zertifikat für Mehrsprachigkeit. Denn durch das Begegnungsprojekt im europäischen oder internationalen Ausland und das Erstellen einer Projektdokumentation erlangen unsere SchülerInnen interkulturelle Kompetenzen. Certi Lingua erleichtert den Zugang zu international orientierten Studiengängen und ermöglicht berufliche Perspektiven im europäischen bzw. internationalen Kontext.

Es folgt eine Auswahl von Certi Lingua-Projekten, die SchülerInnen des Gymnasiums der Stadt Kerpen durchgeführt haben bzw. durchführen werden:

  • 2013: A European School and an International School in comparison – what makes the difference?
  • 2014: Does skin colour still matter? An outlook on the history of South Africa and its situation after the end of the Apartheid era
  • 2014: Being vegan in a world of fast food
  • 2014: Differences between leisure activities of German and US American students
  • 2016: The impact of tourism on the environment in Andalusia
  • 2016: The motivations behind German emigration to Chile and whether German emigrants have been preserving their cultural identity
  • 2018: Inwiefern verändert der interkulturelle Austausch zwischen Nicaragua und Deutschland die Leben und Sichtweisen der Teilnehmer?
  • 2018: Inwiefern trägt der Nicaragua-Austausch unserer Schule dazu bei, die soziale Situation der Kinder in Corinto zu verbessern?
  • 2019: The Franco-German friendship – a matter of stereotypes?
  • 2019: Italian disparity – a country torn between north and south
  • 2019: How to find the balance between tourism and nature preservation and protection. A visit to the National Park Service in the US