Talentabend 31 01 2019

Das Konzept dieses Abends hatten die angehenden Abiturienten ganz an ihrem Motto Muhammad Abi ausgerichtet: Zwei streitende Boxer verabreden sich zu einem Battle in der Aula. Laurenz (blau) und Kilian (rot) versuchen sich gegenseitig mit „ihren“ Acts zu übertrumpfen, um das Herz der schönen Lilli zu erobern. Gewinner ist derjenige, dessen Truppe mehr Beifall (und natürlich Spenden) bekommt.

Der Talentabend ist eine ganz eigene Institution am Gymnasium Kerpen: Die angehenden Abiturienten organisieren diese beiden besonderen Abende, um mit dem Eintritt und den Spenden das Budget für den Abiball aufzubessern. Auftreten können und wollen Schülerinnen und Schüler aus allen Stufen, die durch ihren Auftritt die Abiturienten unterstützen.
In einem kleinen Film zu Beginn der Veranstaltung stellten die beiden Kontrahenten dar, warum sie sich so streiten mussten, dass nur noch ein Battle als Ausweg blieb. Und dann konnte man sie in den Saal ziehen sehen, begleitet von viel Jubel und ihrem großen Gefolge. Moderiert wurde der Abend von der besagten schönen Lilli (Selin) und dem Boxtrainer Jonas. Jeder Act wurde durch eine witzige Moderation und sehr fantasievolle Nummernclowns angekündigt.
Und wirklich, es gab viele, sehr verschiedene Talente zu bewundern: Michelle Reuter (8.5) mit dem Fight-Song , Raptanz mit Pawel Okaj, Jeron Baptista und Tyler Klein (5.3), Laura Göhr mit verbundenen Augen am Klavier (9.1), Jane Nogunwenge und Rinesa Jakupi (EF) im Duett. Und die Abiturienten taten alles für ihre Show: Harry Potter Tanz, Chacha Slide mit Schwarzlicht, Evolution of Memes und Dancing through the decades, Judith Krebs trat mit Ukulele auf, Melissa Durakoska und Laura Faßbender sangen Ausschnitte aus dem „Highschool-Musical“. Spätestens beim Auftritt von Freskim Xhema und Ariyan Izadi tobte das Publikum in der Aula. Aber dann wurde es schnell wieder ziemlich ruhig, denn ganz zum Schluss zeigte Jenny Koszyk (Klasse 5.6) einen Ausdruckstanz.
Wer würde gewinnen? Alle Mitwirkenden zogen durch das Publikum und sammelten Spenden. Dann wurde so schnell wie möglich gezählt. Das Team Blau konnte den Samstagabend für sich gewinnen.
Ein spannender, unterhaltsamer Abend, auch für alle, die in diesem Jahr keine Abiturprüfung machen müssen.
U.Zöller