Unsere Schulleiterin Frau T. Strucken konnte vergangene Woche gleich 13 Schülerinnen und Schüler beglückwünschen und ihnen die Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an der „BiologieOlympiade“ aushändigen.

Biologieolympiade 2018 12 01

Personen von links nach rechts, mit einem Sternchen sind diejenigen gekennzeichnet, die die 2. Runde erreicht haben: Lea Engels*, Dr. Marko Spieler (Wettbewerbsbetreuer), Vera Hoster, Nilofar Ensari*, Frauke Skiba (Wettbewerbsbetreuerin), Anna Elsner*, Christina Münch, Raphael Sion, Florian Gilles, Hannah Blunk*, Robin Sprung*, Miriam Mathiesen*, Marcel Weber*, Tatjana Strucken (Schulleiterin); auf dem Foto fehlen: Maximilian Bell und Amir Mir Hosseini Zamani.

Endlich ist es wieder soweit! Der Auswahlwettbewerb für die 30. Internationale „BiologieOlympiade“ (http://www.biologieolympiade.de/) hat begonnen. Ganz im Sinne einer Olympiade werden in mehreren Runden die erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler von Deutschland ermittelt, die sich dann international messen werden, dieses Mal in Szeged, Ungarn.

In der ersten Runde wurden anspruchsvolle Aufgaben bearbeitet, Versuche durchgeführt und ausgewertet. Deutschlandweit haben insgesamt 1434 Schülerinnen und Schüler erfolgreich an der ersten Runde teilgenommen. Dreizehn davon besuchen die Oberstufe des Gymnasiums Kerpen und haben damit auch wieder Punkte für ihr MINTeC-Zertifikat erworben.

Besonders hervorzuheben ist die Arbeit von Lea Engels (Grundkurs Biologie Q1), die einen ersten Platz nicht nur landes- sondern auch bundesweit erreichte.

Insgesamt qualifizierten sich bundesweit 556 Teilnehmer für die zweite Runde. Dieses Jahr konnten sogar sieben Schülerinnen und Schüler unserer Schule diese Hürde nehmen. Sie legten vergangene Woche eine zweistündige schriftliche Prüfung ab, deren Ergebnis über das Erreichen der dritten Runde entscheiden wird.

Wir gratulieren ganz herzlich und drücken die Daumen, dass es weiter in die nächste Runde geht.

Frauke Skiba & Dr. Marko Spieler