streetball18kl

95 Schülerinnen und Schüler aus allen acht 7. Klassen haben am vergangenen Dienstag (8. Mai) in 15 Streetballteams die 5. Streetball-Europameisterschaft der Schule ausgespielt.

In 51 Spielen wurden 520 Körbe erzielt (zum Vergleich: 2017 fielen nur 208 Körbe) und nach über zehn Stunden Gesamtspielzeit stand der Sieger des Turniers fest: Das Team der Klasse 7.6 mit Swenja, Julia, Mats, Nico, Jakob und Tom, die zusammen das Land Dänemark repräsentierten. Herzlichen Glückwunsch! Das Team konnte bei der Siegerehrung einen Scheck im Wert von 35,00 € für die Klassenkasse entgegennehmen.

Den zweiten Platz konnte sich das Team Italien aus der 7.4 mit den Spielerinnen und Spielern Luzia, Zoe, Lea, Belal, Sefa und Tobias sichern und somit 20,00 € für die Klassenkasse einstreichen.

Der dritte Platz (20,00 €) ging an das Team Deutschland, das durch Johanna, Carolina, Roop, Paul, Melik und Martin aus der 7.1 vertreten wurde.

Es war ein tolles Turnier, das durch viel Einsatz, Schweiß und spannende Spiele geprägt war. Natürlich bleiben dabei (leider) Streitigkeiten nicht immer ganz außen vor. Aber das ist vielleicht auch der Tatsache geschuldet, dass es beim Streetball keinen Schiedsrichter gibt und sich die Teams selbst schiedsrichtern mussten. Es gab lediglich Courtwatcher aus dem Q1er-Sportkurs von Herrn Quaschner, die den Spielstand notierten. Aber die Spiele, bei denen fair und miteinander gegeneinander gespielt wurde, überwogen die Anzahl der Spiele mit Unstimmigkeiten bei Weitem.

Ein Dankeschön geht an alle Kolleginnen und Kollegen, die ihre Klassen auf das Turnier im Sportunterricht vorbereitet haben oder mit dem übrigen Teil der jeweiligen Klasse die Teams von der Tribüne aus angefeuert haben. Sowie an die Courtwatcher Christel, Tobias, Lukas, Jorden, Doggy, Serkan, Benny, Raffael und Tim aus der Oberstufe.

Tom Bildhauer

Hier geht’s zu den Fotos!

Hier geht’s zu den Ergebnissen der Vor- und Finalrunde!