ski18kl

Wie jedes Jahr im Januar ist der Sport LK (von Frau Eberlein) und der Q1 Sportkurs (von Herrn Venatier) nach Österreich gefahren, um dort eine Woche Ski oder Snowboard zu fahren bzw. es zu erlernen. Dieses Jahr waren wir vom 12.01. bis zum 20.01.18 zu Besuch im Zillertal. Dort erlernten wir (die Anfänger) bereits nach wenigen Tagen gutes und vor allem sicheres Fahren. Trotz anfänglicher Zweifel an uns selber waren wir in der Lage, bereits nach wenigen Tagen auch schwierige Pisten ohne Probleme zu meistern.

Gemeinsam mit den Fortgeschrittenen wurde jeder gefordert und alle Schüler gingen jeden Tag an ihre Grenzen. Gegen Ende der Woche konnten die Fortgeschrittenen und die Anfänger in verschiedenen Modulen sogar schon gemeinsam die Pisten unsicher machen! Die kurzen Nächte hielten uns nicht davon ab, auf der Piste Vollgas zu geben. Angst zu haben ist zwar verständlich, jedoch ist kontrolliertes Fahren deutlich sicherer. Den Respekt vor der Piste zu bewahren ist dennoch wichtig, denn auch wenn schnelles Fahren Spaß macht, ist es nur so lange witzig, bis man verletzt am Boden liegt. Also für jeden Fan von Adrenalin und Tempo nur zu empfehlen. Unsere Unterkunft war sehr schön. Wir konnten hier viel machen, wie zum Beispiel Tischtennis spielen, zum See gehen, Schneeballschlachten machen oder auch die vielen Tiere hier besuchen.

Leider gab es dieses Jahr ein paar Verletzte. Durch die gute Behandlung des Arztes ging es ihnen jedoch schnell wieder besser. Ein großer Dank geht vor allem an die Lehrer, welche uns stets unterstützt und uns genug Freiheiten gelassen haben. Trotz der 31 Anfänger haben uns die Lehrer nicht aufgegeben und mit unermüdlicher Geduld aus den Anfängern gute Skifahrer gemacht. 

Alles in allem war es eine sehr erfolgreiche und lustige Fahrt und wir alle hatten sehr viel Spaß!!! Schade, dass die Woche so schnell vorbeiging...

Hier kann man sich den Tagesablauf ansehen.

Die SP-LKler von Frau Eberlein und der Sport-GK von Herrn Venatier